O'SENSEI  


Aikido wurde von Morihei Ueshiba begründet. Am 14.12.1883 in Tanabe, Japan geboren, interessierte er sich bereits als 10-jähriger für "Budo" - die klassischen japanischen Kampfkünste. Zunächst begann er verschiedene Formen des Jujutsu zu lernen. Größten Einfluß auf das spätere Aikido hatte dabei das "Daito Ryu Jujutsu" von Sokaku Takeda. Parallel dazu lernte er den Umgang mit verschiedensten Waffen- besonders Lanze und Schwert ("Ken-Jutsu") faszinierten ihn. 1925 verwendete Ueshiba zum ersten mal die Bezeichnung AIKIDO für seine Kampfkunst. Wenige Jahre später eröffnete er in Tokyo das Aikikai Hombu Dojo, das bis heute die traditionellen Aikido Techniken bewahrt und von wo aus Aikido sich in die ganze Welt verbreitet hat. Am 26.04.1969 im Alter von 86 Jahren stirbt Morihei Ueshiba oder O-Sensei (großer Lehrer) wie er auch genannt wird.